Medizinische Leistung

Akne und (Augen-)Rosazea

Zu unserem Behandlungsspektrum zählt auch die Therapie von typischen Hauterkrankungen wie Akne oder Rosazea. Während Akne vor allem bei Patientinnen und Patienten während der Pubertät auftritt, entwickelt sich Rosazea häufig erst ab dem 30. bis 50. Lebensjahr und äußert sich durch schuppende Rötungen und Schwellungen im Gesicht. Dabei entstehen entzündliche Papeln und Pusteln, die vor allem bei Männern zu knollenartigen Wucherungen an der Nase führen können. Rosazea betrifft allerdings nicht nur die Haut, sondern kann auch die Augen betreffen. Die sogenannte Augenrosazea kann in unserer Praxis diagnostiziert und durch Verschreibung spezifischer Medikamente behandelt werden.

Akne liegt eine vermehrte Talgproduktion und eine Verhornungsstörung des Talgdrüsenfollikels zugrunde, die häufig vererbt, aber auch unter anderem durch Bakterien, Kosmetika oder Rauchen verursacht werden kann. Die Behandlung dieser Krankheiten muss individuell unterschieden werden und ist je nach Schweregrad und Ausprägung der Erkrankung zu bestimmen. Nach der Untersuchung und Diagnose bieten wir verschiedene Therapieformen an, die jeweils individuell auf die Akneform zugeschnitten sind.

Termin Online vereinbaren
Akne und (Augen-)Rosazea